Skip to content

Welche Rebsorten darf ich anbauen?

Weintrauben

Darf ich in Deutschland jede Rebsorte anpflanzen, die ich möchte1?

Nein!

Zur Weinherstellung dürfen nur gesetzlich festgelegte Rebsorten in gesetzlich bestimmten Gebieten angebaut werden2. Das heißt, dass die einzelnen Bundesländer für ihre jeweiligen gesetzlich bestimmten Anbaugebiete Rebsorten nach eigenem Ermessen zum Anbau zulassen dürfen.
"Welche Rebsorten darf ich anbauen?" vollständig lesen

Anbau von Tafeltrauben und das Weinrecht

Tafeltrauben
Foto: "Table grapes on white". Licensed under GNU Free Documentation License 1.2 via Wikimedia Commons

Sie hat es geschafft! Sie ist emanzipiert! Fast.

Seit 14 Jahren dürfen in Deutschland Tafeltrauben angebaut werden1. Wahnsinn, oder? Bei Weintrauben (Keltertraubensorten) ist dies noch immer nicht so. Nach europäischem Recht ist die Neuanpflanzung von klassifizierten Keltertraubensorten nämlich verboten. Ausnahmen bedürfen der Genehmigung, die nur in wenigen bestimmten Ausnahmen erteilt werden darf beziehungsweise wird siehe ausführlich hier: Stichwort: Repflanzungsverbot.

"Anbau von Tafeltrauben und das Weinrecht" vollständig lesen

Hobbyweinberg und der Mythos der 99 Rebstöcke

Weintrauben
Widmen wir uns dem schönen Thema "Hobbyweinberg". Was ist ein sogenannter Hobbyweinberg? Warum benötigt man dieses Institut überhaupt und was ist mit diesen 99 Rebstöcken los?

Dieser Artikel ist gleichsam ein Nachtrag zur 63. Weinrallye – Anbaustopp versus Weine jenseits der Anbaugrenzen (Resümee auf weinbau-oenologie.de).

Warum ist ein "Hobbyweinberg" überhaupt wichtig?


Gemäß Art. 85g der Verordnung (EG) 1234/2007 ist die Neuanpflanzung von klassifizierten Keltertraubensorten verboten.

"Hobbyweinberg und der Mythos der 99 Rebstöcke" vollständig lesen

63. Weinrallye – Anbaustopp versus Weine jenseits der Anbaugrenzen

63. Weinrallye – Anbaustopp versus Weine jenseits der Anbaugrenzen

Sebastian lädt auf weinbau-oenologie.de zur 63. Weinrallye – Anbaustopp versus Weine jenseits der Anbaugrenzen ein. Das Rebpflanzungsverbot ist eines meiner Lieblingsthemen.

Einführung: Was bedeutet Anbaustopp im Weinbau?


Nach europäischem Recht ist die Neuanpflanzung von klassifizierten Keltertraubensorten verboten. Ausnahmen bedürfen der Genehmigung, die nur in wenigen bestimmten Ausnahmen erteilt werden darf beziehungsweise wird.

"63. Weinrallye – Anbaustopp versus Weine jenseits der Anbaugrenzen" vollständig lesen

Weinbau auf Sylt. Warum darf auf Sylt Wein angebaut werden?

Weintrauben
Nach meinem Artikel über die Rechtliche Grundlage der deutschen Weinanbaugebiete beschäftigte sich Sebastian ebenfalls mit dem Thema Anbaugebiete. Hierbei kam die Frage auf, warum auf Sylt Wein angebaut werden darf.

Halt! Wie bitte?!

"Weinbau auf Sylt. Warum darf auf Sylt Wein angebaut werden?" vollständig lesen

Deutsches Weinanbaugebiet, bestimmte Anbaugebiete

Rebstöcke
Klassisches Crossblogging: Julia startete eine Serie zu den "deutschen Weinbauregionen". Besonderheiten wie Bodenbeschaffenheit und Klimabedingungen der Weinbaugebiete sind interessant. Doch wie ist die rechtliche Grundlage der deutschen Weinanbaugebiete? Wieso darf wo überhaupt Wein angebaut werden? Betrachten wir uns zusammen das Thema "Rechtliche Grundlage der deutschen Weinanbaugebiete" skizziert. Dieses Mal begnügen wir uns mit der bundesrechtlichen und landesrechtlichen Darstellung und lassen das Gemeinschaftsrecht außen vor.

Exkurs:
Das Thema Weinanbau ist immer mit dem Thema Rebpflanzungsverbot verbunden. Generell gilt in der EU ein vorübergehendes Rebpflanzungsverbot bis 31. Dezember 2015, Ausnahmen gelten nur für Flächen mit Pflanzrechten. Aktuell scheint die Katastrophe wahr zu werden, dass das schon viel zu lange andauernde "Vorübergehend" erneut verlängert wird. Unter dem Stichwort Rebpflanzungsverbot bekommt Ihr fortlaufend aktuelle Informationen im Düsiblog.

"Deutsches Weinanbaugebiet, bestimmte Anbaugebiete" vollständig lesen
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...